Skip to main content
Alles rund ums Pferd

Birth Alarm Der zuverlässige Fohlengeburtsmelder

Birth Alarm

Wie funktioniert Birth Alarm?

Während der Geburt legt sich eine Stute ganz auf die Seite. Das ist eine typische Stellung für den Geburtsvorgang. Denn in dieser Seitenlage kann sie die Wehen besser kompensieren. Hier setzt Birth Alarm an. Das System besteht aus einem Sender und einem Empfänger. Der Sender wird an einem gepolsterten Gurt mit Überrollbügel befestigt, der auf dem Widerrist des Pferdes platziert wird. Davon spürt das Pferd fast nichts. Der Empfänger kann an einem beliebigen Ort aufgestellt werden. Der Sender erfasst den Moment, in dem das Pferd sich in der typischen Geburtshaltung niederlegt, und sendet nach 7,6 Sekunden einen Alarm. Denn dann ist es fast sicher, dass es sich um eine Wehe handelt. Birth Alarm ist schon seit 1990 mit großem Erfolg auf dem Markt.

Birth Alarm kann man auch als Warnsystem für Pferde einsetzen, die zu Kolik neigen. Zusätzlich wird durch den Überrollbügel die Gefahr der Darmverschlingung minimiert.

Birth Alarm Broschüre